Gewerbe
Eschenbach
zäme simmer stark !
, Iselin Harry

Generalversammlung

Verschiebung Generalversammlung Gewerbe Eschenbach vom 29. April 2020

Liebe Mitglieder/Innen

Wie geht es Euch? Wie meistert Ihr diese Ausnahmesituation? Wir hoffen, Ihr seid gesund. Üblicherweise würdet Ihr in diesen Tagen die Einladung zur GV in Eurem Postfach/Briefkasten vorfinden. Doch es sollte dieses Jahr nicht so sein. Zum ersten Mal in der Geschichte des Gewerbevereins Eschenbach wird die Hauptversammlung nicht wie geplant durchgeführt.

Der Vorstand ist daran, die weiteren Schritte in die Wege zu leiten, um entscheidungsfähig zu bleiben und dieses Vereinsjahr mit allen Eckdaten durchzubringen. Vorgesehen waren, neben den obligatorischen Traktanden, Neu- und Wiederwahlen in den Vorstand sowie Ehrungen, die einen festlichen Rahmen geradezu erfordern und schlecht auf dem Zirkularweg erledigt werden können.

Deshalb wurde in Abänderung der Statuten Art.10 an der letzten Vorstandssitzung der Beschluss gefasst, die Hauptversammlung aufgrund des vom Bundesrat festgelegten Lockdown, auf einen späteren Zeitpunkt zu verschieben. Sobald die Regierung die Bestimmungen für Versammlungen wieder ermöglicht, werden wir Euch über den Zeitpunkt der Durchführung informieren. So sind wir leider auch gezwungen, das Jahresprogramm flexibel anzupassen.

Mitgliederbeiträge und Kosten für das Jahr 2020

Wir verzichten aus Kostengründen auf den Postversand dieses Schreibens und beschränken uns auf den Versand per Mail an Euch sowie den Eintrag auf unserer Homepage.

Am 25. März 2020 informierte der Vorstand des Kantonalen Gewerbeverbandes St. Gallen (KGV), dass die Mitgliederbeiträge für das Jahr 2020 einmalig um die Hälfte reduziert werden. Dieses Zeichen will auch der Vorstand des Gewerbes Eschenbach aufnehmen und wird gleichfalls Ihren Beitrag um die Hälfte herabsetzen.

Die weiteren Aussichten

Der Bundesrat hat die getroffenen Massnahmen bis am 26. April 2020 verlängert und wird am 16. April 2002 über die schrittweise Lockerung des Lockdowns informieren. Das gibt Hoffnung, doch es wäre verfrüht schon Entwarnung zu geben.

Meine grösste Befürchtung ist, dass sich viele Arbeitgeber und Betriebe in dieser Krisenzeit dazu veranlasst sehen, dieses Jahr keine oder weniger Lehrlinge auszubilden. Dies wäre meines Erachtens ein falscher Ansatz. Wir brauchen gerade in dieser schwierigen Zeit Ausbildungsplätze mehr denn je. Vielen Dank für Eure Weitsicht.

Schliesslich wünsche ich Euch allen ein frohes Osterfest, bleibt zu Hause und vor allem bleibt gesund.

Freundliche Grüsse

Euer Präsident
Harry Iselin